PRAXIS
CHINESISCHE MEDIZIN
AKUPUNKTUR
CHINESISCHE KRÄUTER
ERNÄHRUNG
QI-GONG
KONTAKT
IMPRESSUM
HOME

Die chinesische Kräutermedizin schöpft aus einer zweitausendjährigen Erfahrung, und es werden damit sowohl akute als auch chronische Krankheiten behandelt.  Verwendet werden dabei vorwiegend Wurzeln, Rinden, Blüten und Blätter von Pflanzen, aber auch Mineralien und einige Tierprodukte, selbstverständlich immer unter Berücksichtigung des Artenschutzes der Tier- und Pflanzenwelt sowie der Kriterien der Schadstoffbelastung in Deutschland.

In der Regel kombiniere ich Akupunktur und Kräuterbehandlung, aber es ist auch möglich, nur mit Kräutern zu behandeln.

Nach einer ausführlichen Anamnese, Zungen – und Pulsdiagnostik wird eine auf den Patienten/die Patientin individuell abgestimmte Rezeptur aus mehreren Kräutern  zusammengestellt, die dann täglich genommen werden. Traditionell sind es die Rohkräuter, die in einem etwas aufwändigen Verfahren gekocht werden. In meiner Praxis verwende ich jedoch überwiegend Granulate, die nur aufgebrüht werden müssen.

Je nach Schwere und Dauer der Erkrankung müssen die Kräuter über einen Zeitraum von einer Woche bis zu mehreren Monaten genommen werden. Während dieser Zeit wird der/die PatientIn in regelmäßigen Abständen untersucht, um festzustellen, ob die Rezeptur noch wirksam ist, oder ob sie verändert werden muss.

[TOP]

© 2014 renate schröter.