PRAXIS
CHINESISCHE MEDIZIN
AKUPUNKTUR
CHINESISCHE KRÄUTER
ERNÄHRUNG
QI-GONG
KONTAKT
IMPRESSUM
HOME

Qi-Gong ist eine Schule zur Pflege des Lebens.

Da die Übungen bzgl. ihrer Intensität, Ausdehnung und Dauer an den jeweils individuellen Zustand angepasst werden , kann grundsätzlich in jedem Lebensalter und bei unterschiedlichster Konstitution mit den Qi-Gong Übungen begonnen werden.

Was ist Qi Gong

Unter dem Begriff Qi-Gong wird heute zusammengefasst, was in China seit über 2000 Jahren zur Kultivierung von Körper und Geist praktiziert wird.

Die schönen und langsam ausgeführten Bewegungen werden angeleitet und mit der Vorstellungskraft ausgeführt . Körperliche, geistige und seelische Funktionen können im Sinne der Regulation und Stärkung beeinflusst werden.
Die Übungen des Qi-Gong erleichtern Sammlung und Ent-spannung, unterstützen Heilungsprozesse und festigen die Gesundheit. Qi-Gong ist eine Schule zur Pflege des Lebens – die grundlegenden Lebensprinzipien können erlebt und dadurch leichter begriffen werden.

Qi-Gong für Anfänger:

8 Brokatübungen im Stehen
Kurs | Kontakt »»»

Die „8 Brokatübungen“ gehören zu den am weitesten verbreiteten Methoden des Qi-Gong in China und gehen auf eine lange Tradition zurück.

Kraftvolle, kämpferische Formen werden mit innerer Entspannung verbunden, durch die Achse Himmel-Erde werden Stabilität und Zentrierung gefördert.


Stilles Qi-Gong Kurs | Kontakt »»»

befasst sich mit der Übung des „Kleinen Energiekreislaufes“, mit der wichtige Meridianpunkte des Körpers aktiviert werden. Er bildet die Grundlage für alle weiteren Übungen. Ferner wird die „Pflege des Qi“ (Yangqifa), sowie eine Übung zum Abschütteln von krankem Qi gelehrt und eine spezielle Übung für die Wirbelsäule (Himmelssäule) geübt. Neben Stehübungen werden Teile der „15 Ausdrucksformen des Taiji-Qi-Gong“ gelehrt.

[TOP]

© 2014 renate schröter.